Collage: Geschichten aus Pongos Welt

Dies ist eine Collage mit Episoden aus meinem Leben, bildlich dargestellt.

Es sind die Gedanken zum Bild:

" Die Regentropfen Inspiration "

Wer meine Blogs liest, weiss, ich bin jemand, der gerne Abwechslung im Wetter hat. Sonne, Wind, Wolken, Nebel oder eben Regen.....das mag ich.

Wohlverstanden, nicht Sturm und Unwetter, die Leid und Schäden anrichten !

Aber so schön sanfter Regen oder ein reinigendes Gewitter, das liebe ich.

Was ich jedoch nicht ausstehen kann sind Regenschirme. Oft habe ich ja meine Hunde dabei, oder Einkauftaschen und dann noch den Schirm....Leute, ich will meine Hände frei haben....man weiss ja nie, wann man zupacken muss...

Also, bin ich seit vielen Jahren eine " Hut - Frau ". Wer mich schon ein wenig kennt, lacht bereits.....ja, es stimmt, ich habe Hüte für jede Gelegenheit. So, jetzt wisst ihr's !

So ein Hut vermittelt mir Geborgenheit und er unterstreicht die Persönlichkeit. Ich habe mehrere Regenhüte.

Am liebsten trage ich bei Regen die Lederhüte. Da höre ich nämlich das Trommeln des Regens. Es ist wie Musik in meinen Ohren. Das Trommeln des Regens auf ein Dach....beim Campieren auf den Wohnwagen und das Zelt...das Trommeln auf's Autodach.....das Trommeln an die Fensterscheibe oder wie es in einer Regentonne trommelt und plätschert....schön !

Das sind oft Momente, die mich zu einem Bild oder einem Text inspirieren oder mich über den Lebensweg sinnieren lassen. 

Wie Regenwasser sich seinen Weg sucht, suche auch ich immer meinen Weg. Es drängt mich vorwärts, nie zurück. Ich habe gelernt in " dichten Schotten " zu leben. Was heissen will, zu dieser Zeit war so, wie ich mein Leben lebte, richtig. Dann kam ich an eine Weggabelung und ich musste mich neuorientieren. Die gelebte 

" Schotte " wurde geschlossen. Erfahrungsgemäss haben viele Menschen mit 20 Jahren eine Lebensausrichtung, zwischen 35-40 Jahren, gerade für Frauen ist das Thema Kinder nochmal eine Frage, um die fünfzig, da wird Bilanz gemacht und ich stehe mit meinen sechzig Jahren wieder an einer Weggabelung.

Hat man Glück, so zählen die sechziger und siebziger Jahre zu den schönsten des Lebens. Plötzlich fragt man sich, wie viel Weg habe ich noch vor mir.....wer weiss das....und was sind noch meine Wünsche. Je nach Lebenssituation sehen die Wünsche verschieden aus. Mein Wunsch heisst Freiheit. Die langjährige Partnerschaft hat sich verändert. Die Interessen sind unterschiedlich geworden, die Gesundheit hat sich verändert und charakterliche und körperliche Veränderungen hervorgerufen, sowie die Macht der Gewohnheit und der Bequemlichkeit taten das übrige dazu. 

Der Weg ist immer noch ein Gemeinsamer. Aber er ist nicht mehr nur geradeaus, sondern, er lässt Umwege zu. Dies ergibt die Möglichkeit, seinen eigenen, persönlichen Lebensweg zu gehen und sich so noch den einen oder anderen Lebenswunsch zu erfüllen. Ihr seht, liebe Leser, manchmal ist es gut, wenn man den Mut hat, seinen Hut zu nehmen und zu gehen, oder den alten abgewetzten Hut durch einen Neuen zu ersetzen. Jede / Jeder nach seinem Geschmack....sowas nenne ich Freiheit, das wird mein Weg in die Zukunft sein.

 

Die Collage ist zur Zeit noch nicht in meinem Shop. Es kommt noch.