Naive Kunst / Collagen:  Wie sage ich es meinem Hund, der Baum ist hier !

Eine weitere Etappe meines Autodidakten Studiums der Malerei habe ich beendet, jetzt geht es weiter mit Collagen.

Aber ich halte " auf meinem Künstler - Weg " meinen Kurs; ich male mein Leben.......

Diese Collage erzählt die Geschichte von unserem Hund:  "  Don Felix  "

Wer meine Blogs liest, weiss, das ich mich seit Jahren für den Tierschutz engagiere, was in meinen Möglichkeiten ist. Wir haben nicht nur Hunde adoptiert, ich habe mich auch ab und zu für Hundespaziergänge gemeldet.

Als ich in Catalunya/Spanien mich in meinem Wohnort beim örtlichen Tierschutz meldete, sagten sie mir, sie hätten einen Notfall und würden für diesen Hund 3 x in der Woche " einen Spaziergänger "suchen.

Der Notfall war " Don Felix ".  Schwarz, ein Bein weiss gesprenkelt und ein Border Collie / Boçeron Mix. ca. 7 Monate.

Er wurde entweder angefahren oder aus dem Auto geworfen....man fand ihn halb verhungert und verdurstet auf drei Beinen hinkend am Strand. Die Hüfte war geschädigt. Das arme Tier muss fürchterliche Schmerzen gehabt haben !

Er wurde operiert.

Mein Job war es, mit ihm langsam Meter für Meter zu laufen. Soll ich euch etwas verraten.....ich habe mich Hals über Kopf in ihn verliebt !

Er kam zu mir, legte seinen Kopf auf meinen Schoss und leckte mir die Hand ab. Und diese Augen.....der Kerl hat Augen wie zwei funkelnde Bernsteine.....ein warmes Ockergelb !  Wer kann solchen Augen widerstehen.......ich nicht !  Schon nach dem ersten Spaziergang war für mich klar, der Hund kommt zu uns......fertig ! ! !

Meinen Beschluss meinem Mann " unter zu jubeln " war schwieriger ! 

Aber liebe Leute, eine Frau ist eine Frau und mein Mann, Sternzeichen Löwe, ist empfänglich für Komplimente....und er hat auch gelb - grüne Augen. Also habe ich immer wieder gesäuselt, dass er und " Don Felix " fast die gleich schönen Augen haben.....Der Hund lebt jetzt das zweite Jahr bei uns.

Das Bein und die Huft genas und mit dem täglichen Training konnte er Muskeln aufbauen. Jetzt rennt er fast so schnell wie unser Spanischer Windhund. Er ist auch gescheit und er will eine Aufgabe haben. Er fordert mich heraus, manchmal mehr als es meiner Kondition lieb ist....

Aber ein Problem konnten wir bis Heute nicht lösen:  Wie bringen wir " Don Felix " bei, dass er sich nicht an's Vorderbein pinkelt ? ? ?

Er sucht sich schon einen Baum, eine Mauer, einen Busch.....aber im Eifer trifft es immer wieder sein Bein. Auch der Tierarzt, der sich köstlich darüber amüsierte, hatte keine Lösung. Liebe Leute, ich kann diesen " Pinkler " ja nicht ständig duschen, aber Zeitweise haben wir das Gefühl, dass wir im Wohnzimmer in einem " Pissoir " sitzen....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0