Naive Kunst / Pastell figurativ: bunte Fische im Fischteich

Es waren wiedermal Garten - Geschichten die mich zu diesem Bild inspirierten. 

Das war in der Zeit, als wir noch in der Schweiz lebten.

Wie das so in einer Einfamilienhaus Siedlung ist, alle haben einen Garten.Jeder war anders und Jeder war schön. Aber im Geheimen dachte man schon, unser Garten ist der Schönste. Und noch im Geheimeren war man richtig Schaden freudig

wenn der Nachbar mit seinem Garten auch seine liebe Mühe hatte. Hi, hi, hi......

Unser Garten war der Verrückteste. Nebst einem " organisierten " wilden Blumen - Kräuter - Gemüse und Obstgarten, meinen 

gesammelten Schätzen, gab es bei uns Zäune. Viele Zäune !

Man fühlte sich zeitweise wie in einem Hochsicherheitstrakt für Schwerverbrecher. Die " Verbrecher " waren unsere vier Hunde.

 

Alle vier Hunde waren vom Tierschutz. Jede Tierschutz Organisation ist froh, wenn sie mit Spenden unterstützt wird. Aber sie sind eben auch froh,wenn man ihnen ein Tier abnimmt und diesem ein schönes Zuhause bietet. Also hatten wir vier Stück. Ich wollte immer schon eine Grossfamilie !

Drei waren Jagdhunde für kleine Tiere wie Mäuse, Ratten, Vögel, Katzen, ( leider ! ) so wurde in unserem Garten fleissig gegraben. Was mir " heilig " war, musste 

eingezäunt werden oder auf ein Hochbeet. Der vierte Hund war ein spanischer Galgo, unser Zweiter dieser Hunderasse. Er lebte in Spanien auf einem Hof mit Pferden und er wurde auf's Schlimmste misshandelt. Dank dem Tierschutz wurde er gerettet und so kam er zu uns. 

Er schnaubte wie ein Pferd, er lief wie ein Pferd, so eine Art " Dressur - Stech - Schritt " und er sprang wie ein Pferd. Ohne Anlauf locker 2 Meter. Soooo !

Leute, versteht ihr nun unsere Zäune und über dem 2 Meter hohen Thuja - Zaun noch den Viehhüter........

Es dauerte viele Monate und es kostete uns viele Nerven, bis wir diesen Galgo von seinem Tick kuriert hatten. Und juheee, wir konnten sogar einige Zäune wieder entfernen. Aber den lieben Nachbarn erging es nicht besser. Hi, hi, hi.......

Die rechts von uns hatten zwei grosse Teiche. Dort züchteten sie Koi Fische. Sie und auch wir Nachbarn hatten unsere Freude an diesen kostbaren und schönen Fische. Ein hartnäckiger Fischreiher hatte auch seine Freude an ihnen ! Die drei Katzen unserer Nachbarn beeindruckten ihn nicht, ebenso wenig das Schutznetz

das sie über beide Teiche gespannt hatten. Das zerlöcherte er regelmässig. Der Fischreiher holte sich einen Koi nach dem anderen !

Die Nachbarn links von uns hatten nur einen Mini Teich für eine handvoll Mini Fische. Genau in diesem Garten wollte eine Ringelnatter leben und im Teich ihr tägliches Bad nehmen. Nun muss man wissen, dass die Siedlung an ein Naturschutz Gebiet und an einen grossen See grenzte. Diese Ringelnatter hatte ein riesiges Paradies zur Verfügung. Aber nein, es musste für sie dieser Garten sein ! Die Fische waren verspeist, die Frösche waren verspeist und den Vögel hat sie aufgelauert.......

Es half nur ein täglicher " Besen - Tanz " meiner Nachbarinnen um dieser Ringelnatter klar zu machen, das es so nicht geht......!

Ja, ja, liebe Leute, es war Betrieb in dieser Siedlung..........

 

Die Beschreibung zum Bild und die Preisangabe findet ihr im    Shop/NaiveKunst/Bilder

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0