Naive Kunst /Collage: Es ist alles da

Es ist alles da um auf Erden glücklich zu sein. Wir haben jeden Tag einen neuen Morgen. Bäume und Regen.

Hoffnung und Tränen. Tiere und alle Farben. Sonne und Schatten. Wir sind reich.

 

                                                             Friedensreich Hundertwasser

 

Ich kann dieses wunderbare Gedicht nicht genug oft in die Welt hinaus schreiben. Leider ist es doch so, das wir den Wert eines 

Menschen, einem schönen Objekt, oder eben unserer wunderbaren und einzigartigen Natur erst erkennen, 

wenn wir sie nicht mehr haben !

Was die Natur anbetrifft, so kann ich nur sagen, die " vergisst und verzeiht " nicht. 

Die Quittung erhalten wir, sogar mit Zinsen.......Leute, ich weiss wovon ich spreche, ich habe seit vielen Jahren einen Garten. Ich habe 

" so meine Vorstellungen und meine Pläne ",  aber die Natur hat auch ihre Pläne ! Da kann ich den Handstand und den doppelten Salto machen, es nützt nichts........

Für mich begann mein " Studium der Malerei " mit Friedensreich Hundertwasser. Ich kann es nicht abstreiten, aber aussergewöhnliche Menschen, die nicht der Norm 

entsprechen, faszinieren und interessieren mich. Neee, nicht schrille Papageien, die mit ihrem Outfit um jeden Preis auffallen wollen, weil sie sonst nichts zu bieten haben. Die in der Gruppe kreischen und plappern, oft nachplappern, weil es eben grad " in ist, oder geil ist. "

                                                                                             Friedensreich Hundertwasser war so ein aussergewöhnlicher Mensch.

Klar, habe ich mehrere Bücher über ihn gelesen. Klar, war ich in Wien im Hundertwasser Haus. Klar, habe ich von ihm andere Bau - Kunst - Werke gesehen.

Klar, habe ich von ihm den Film Regentag gesehen. Und klar, habe ich seine Bilder studiert, seine Mixtechnik studiert und seine  Biographie  gelesen.  Ich wollte wissen,

aus welcher Quelle Hundertwasser seine Fantasie schöpfte. Ich wollte wissen, wie er zu seiner Auffassung von Kunst kam. Wie er zu seinen Theorien über die Natur und einer " Natur gemässen Lebensform für uns Menschen " kam. Ebenfalls sein Engagement zu Gunsten der Natur, faszinieren und überzeugen mich bis zum heutigen Tag.

Er war hoch intelligent, Sprachen begabt und er blieb sich und seiner Lebensphilosophie treu. Wer Erfolg hat, hat Neider und Kritiker. So auch Hundertwasser. Seine Kunst war und ist umstritten. In " Häuser für Akademische Kunst, " hatte er keinen Zugang. Man findet ihn auch nicht in " Tempel für Zeitgenössiche Kunst ". 

Tatsache ist, das er uns eine fantasievolle und geistreiche, sowie eine farbenprächtige und sinnvolle Kunst und Architektur hinterlassen hat. Hatte man zu seiner Zeit seine visionären Ideen für eine " Naturnahe Lebensform " belächelt, so werden sie heute umgesetzt, neu lanciert und vermarktet. Auch Hundertwasser liess sich gerne und gut vermarkten. Was ist daran verkehrt ? !  Geld verdienen ist legal. Vor Allem wenn es sauberes Geld ist. Schaut euch doch mal die feine Gesellschaft 

" der Tango - Korrupti - Zunft " an. Die macht sich kein schlechtes Gewissen, auf welche Art sie zu ihren Milliarden kommen ! 

 

Die Beschreibung der Collage und die Preisangabe findet ihr in    Shop/NaiveKunst/Collagen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0