Neo - Primitive Kunst /Oel kreide figurativ: Esther im Glück

Die Fasnachts - Geschichte letzter Teil 

Auch Esther war oder ist ein Fasnachts Fan. Vor Allem die Guggen - Band Mutzopotamier ist ihr Favorit.

Hier auf dem Bild seht ihr sie auf einer Bank stehend und wie sie voller Begeisterung mitsingt.

Aber ich hatte meinen Fasnachts - Freund / Freundin und es war mit niemandem so lustig wie mit ihm / ihr !

Schon war wieder ein Jahr vorbei und die Fasnacht nahte. Welches Kostüm sollte es diesmal sein ? Für ihn / sie 

war es klar, er / sie kam nur als schöne Frau an die Fasnacht. Ich hätte ganz gerne auch mal als verflixte Hexe

mein Unwesen getrieben......aber da weigerte er / sie sich hartnäckig.

Da ich ja sowieso immer " der Mann " war, hatte ich den Wunsch:

" einmal im Leben ein Revolverheld zu sein "  !

Wir verbrachten wieder ein paar Stunden im Kostümverleih und er / sie durchkämmte Internet Shops für ein passendes Kostüm. Das war für ihn / sie ja nicht immer einfach mit der Grösse von 1 m 90 und voll - voll schlank !

Wir wurden beide fündig. Da ich ja als Sheriff kam, begleitete er / sie mich als elegante Saloon - Dame in einem grünen Western - Kleid mit Korsage und einem 

atemberaubenden Decollté. Er / sie hatte es zugeschnürt, dass er buchstäblich " einen dicken Hals bekam und nach Luft schnappte " ! !  Na ja, wenn das glücklich macht......

Auf diese Weise schraubte es ihm / ihr das Bauchfett nach oben und mit den nötigen Hilfsmittel bastelte er / sie sich einen Busen, Leute, ich sage euch, jede gestandene 

Schweizer Milchkuh wäre vor Neid blass geworden.....! ! Die Perücke war diesmal hochgesteckt und das Make - up passte auch. Mit den Stöckelschuhen war er / sie wieder eine imposante 2 m Dame. Oder eben Saloon - Dame. Männer, wäre er / sie echt gewesen, sie / er hätte zwei auf einmal platt gemacht.........

Es war spannend zu beobachten wie so ein aufreizender Busen und ihr / sein kokettieren auf die Leute wirkte. Bei Männer wie Frauen war es ein Gemisch aus 

Bewunderung, Belustigung und Mitleid. Dann nahmen sie mich in's Visier. Wer sich " in der Szene " auskannte, sah auf einen Blick, was mit uns los war. Nur einmal war

sich ein Jüngling bei mir nicht sicher. Bevor ich auch nur ein Wort sagen konnte, machte er " den Griff - Test " ! Eine Hand hatte ich an meinem Busen, die Andere in meinem Schritt.  Zu den Kollegen sagte er nur:  Die ist echt !

Bei allem  " Juhee und Trallalla " gab es doch zwei Dinge die ich ihm / ihr verbot : er / sie hatte gefälligst auf dem Männer - Klo zu pissen und zweitens, er / sie hatte mich nicht alle 5 minuten zu fragen : " ist mein Make - up noch in Ordnung " ?

Himmel , Arsch und Zwirn, das ging mir " Sack stark " auf den Geist.  S o l c h e  Weiber sind noch zehn mal schlimmer als die echten Weiber ! !

 

Ich verwandelte mich in einen Sheriff aus den Südstaaten.

Stiefel, mit Sporen Räder am Absatz, Jeans, Zureit Hosen aus Leder, Hemd, Leder Gilet, Hut und das  Wichtigste: Sheriff Stern und Kinder Knall Pistole !

Meine halblangen Haare färbte ich schwarz ein, das Gesicht bronze braun und die Augen und Augenbrauen markant schwarz. Nein Leute, diesmal ohne Schnauz und

ohne Vampir Zähne........aber ich sage euch, ich sah verdammt gefährlich aus !

Wir waren bereits unterwegs zum Fasnachts - Getümmel, als uns ein gross gewachsener Nord Afrikaner entgegen kam.

Als er meine hübsche " Salon Dame " erblickte, war er wie elektrisiert. Er stürmte auf sie / ihn zu, machte Komplimente, begann zu grabschen und wollte sie / ihn küssen.

Voller Panik flüchtete meine " Saloon Dame " mit ihren Stöckelschuhen in einen Hauseingang und rief:  " hilf mir, hilf mir....." ich lachte Tränen, das war einfach

Comedy pur ! !

Erst als ich sah, das es " diesem damischen Hirsch ernst war und der bockig war, " musste ich eingreifen. Mit einer Mimik und einem Western - Schritt, wie es 

Charles Bronson hatte, schritt ich auf ihn zu und ich sagte mit einer rauchigen Whisky Stimme:  " Holà Hombre, das ist meine Chica, ich zähle bis fünf, schleich dich sonst bist du ein toter Mann. Un....dos....tres....er ging !  Zur Sicherheit knallte ich noch ein paar mal in die Luft.

Meine " Saloon Dame " rückte die Perücke gerade und frischte das Make-up auf ! !

Ich war um einige Zentimeter gewachsen. Ich schwellte meine Sheriff Brust, galant bot ich ihm / ihr den Arm zum einhacken und siegessicher schritten wir in die Stadt.

In  m e i n e Stadt, ich war der Sheriff  ! !

 

Die Beschreibung zum Bild und die Preisangabe findet ihr in    Shop/NeoPrimitiveKunst/Seite1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0